Was versteht man unter Wertpapieren und Aktien?

Wenn ein Unternehmen Liquidität benötigt, kann es bei der Bank einen Kredit aufnehmen. Eine weitere Möglichkeit ist die Ausgabe von Aktien (auch Wertpapiere genannt). Beim Kauf von Aktien investieren Sie Ihr Geld in ein bestimmtes Unternehmen. Wenn ein Unternehmen neue Aktien ausgibt, erhält das Unternehmen das Geld, das Sie (und andere Anleger) investiert haben. Der Käufer einer Aktie wird als Aktionär bezeichnet. Im Gegenzug für Ihre Anlage werden Sie Teilhaber dieses Unternehmens. Die Gewinne und Verluste des Unternehmens spiegeln sich oft in der Aktie wider. Eine Aktie ist in der Tat nichts anderes als ein (handelbarer) Beleg dafür, dass Sie einen Teil des Kapitals eines Unternehmens besitzen.

Eine Aktie ist ein kleiner Teil eines Unternehmens, den Sie besitzen können

Was bestimmt den Kurs und den Wert einer Aktie?

Der Kurs einer Aktie wird von der letzten Transaktion bestimmt. Eine Transaktion kann stattfinden, wenn ein Käufer und ein Verkäufer sich auf einen Preis einigen. Wie mit vielen anderen Produkten wird der Kursoft von Angebot und Nachfrage bestimmt. Das bedeutet, dass der Kurs höher ist, je mehr Personen eine Aktie kaufen möchten. Die (Gewinn-)Erwartungen des entsprechenden Unternehmens spielen dabei oft eine entscheidende Rolle. Ist die Gewinnprognose hoch? Dann wird die Nachfrage wahrscheinlich steigen. Der Aktienkurs kann an jedem Handelstag anders sein.

Theoretisch sind es die Gewinne, die die Bewertung eines Unternehmens durch die Anleger beeinflussen. Die Anleger ziehen aber auch noch andere Indikatoren zur Vorhersage des Aktienkurses heran. Denken Sie daran, dass es die Ansichten, Einstellungen und Erwartungen der Anleger sind, die letztlich die Aktienkurse beeinflussen. Jeder Anleger, wird wie Sie selbst die erwarteten zukünftigen Ergebnisse des Unternehmens in Betracht ziehen. Auf deren Basis können Sie den Aktienwert bestimmen und feststellen, ob der aktuelle Kurs Ihrer Meinung nach zu hoch, zu niedrig oder genau richtig ist. Einige Informationen darüber, wie Sie Ihre erste Aktie auswählen, finden Sie in diesem Video.

Welche Aktien sind gewinnbringend?

Sie können auf zweierlei Arten Geld mit Aktien verdienen. Zum einen geschieht dies durch den Handel mit Aktien. Der Kurs schwankt aufgrund des oben erwähnten Angebots und der Nachfrage. Wenn Sie eine Aktie für einen höheren Kurs als den, für den Sie sie gekauft haben, verkaufen möchten, werden Sie logischerweise Gewinn machen. Das funktioniert natürlich auch andersherum. Wenn Sie Ihre Aktie für weniger als den Kurs, für den Sie sie gekauft haben, verkaufen, verlieren Sie Geld.

Die zweite Art mit einer Aktie Gewinn zu machen, sind Dividenden. Unternehmen, die Aktien ausgeben, haben die Möglichkeit, sich für die Gewinnverteilung in Form einer Dividende zu entscheiden. Sie können Dividenden in Form von Bargeld oder Aktien erhalten. Wenn ein Unternehmen eine Dividende ausgibt, legt es fest, wie viel Prozent ausgezahlt werden.

Wo können Sie Aktien erwerben?

Wenn Sie bei DEGIRO eine Order zum Kauf oder Verkauf einer Aktie erteilen, geht Ihr Auftrag an eine Börse. Dort werden Aktien und andere Finanzprodukte gehandelt. Hier kommen Angebot und Nachfrage zum Tragen. Es hängt von den anderen Anlegern, die an der Börse handeln, ab, ob Ihre Order ausgeführt wird. Manche Aktien können an mehreren Börsen angeboten werden. So wird Marks & Spencer z. B. am London Stock Exchange (LSE) und der Börse Frankfurt gehandelt. Wenn Sie herausfinden möchten, wie Sie Aktien kaufen oder verkaufen und mehr über den Online-Aktienhandel über die Plattform von DEGIRO erfahren möchten, sehen Sie sich das folgende Video an.

Investoren nutzen Börsenmakler, um an den Aktienmärkten handeln zu können

Aktienarten

Die Begriffe „Wertpapiere“ und „Aktien“ sind Synonyme, die austauschbar verwendet werden. Die beiden Hauptarten von Aktien sind Stammaktien und Vorzugsaktien.

Stammaktien

Stammaktien sind in der Tat weiter verbreitet als Vorzugsaktien, da die Mehrheit der zum Verkauf stehenden Aktien in dieser Form ausgegeben wird. Ein großer Unterschied zwischen Stammaktien und Vorzugsaktien besteht bei den Stimmrechten. Stammaktionäre erhalten in der Regel ein Stimmrecht für Unternehmensangelegenheiten, wie z. B. die Wahl von Vorstandsmitgliedern. Diese Aktionäre haben daher ein Mitspracherecht was die Unternehmenspolitik und -führung angeht. In der Regel erhalten Sie für eine Aktie oder ein Wertpapier, das Sie kaufen, eine Stimme.

Vorzugsaktie

Im Gegensatz zu Stammaktien erhalten Aktionäre von Vorzugsaktien keine Stimmrechte. Vorzugsaktien haben dennoch ihre Vorteile. Anlegern in Vorzugsaktien wird in der Regel eine feste Dividende auf unbestimmte Zeit garantiert, ähnlich wie bei einer Anleihe. Stammaktionären können auch Dividenden gezahlt werden, aber diese sind in der Regel variabel und niemals garantiert. Darüber hinaus haben Vorzugsaktionäre Vorrang vor den Stammaktionären bei der Rückzahlung ihrer Aktien, wenn ein Unternehmen in Liquidation geht. Daher haben sie bessere Chancen als Stammaktionär, zumindest einen Teil ihres Geldes zurückzubekommen.

Was versteht man unter einem Aktienfonds?

Sie können Aktien selbst kaufen; es ist aber auch möglich, Aktien über einen Aktienfonds zu erwerben. Ein Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der in verschiedene Unternehmen gleichzeitig anlegt. Auf diese Weise wird Ihr Portfolio automatisch diversifiziert und Ihr Anlagerisiko gestreut. In diesem Video aus unserer Investor’s Academy erfahren Sie mehr über die Risikostreuung. Für Sie als Privatanleger ist ein Vorteil der Anlage in einen Aktienfonds die Tatsache, dass ein Fondsmanager den Fonds verwaltet. Die relativ hohen Kosten, die Sie für die Arbeit des Fondsmanagers bezahlen, können hingegen ein Nachteil sein. ETFs sind eine ähnliche Alternative zu Aktienfonds. Dabei handelt es sich um börsennotierte Fonds, die einem Index, einer Region oder einer Branche folgen. ETFs werden wie Aktien auf dem Markt gehandelt. Mehr über ETFs können Sie hier nachlesen.

Das Risiko von Anlagen in Aktien

Der Kauf von Aktien kann gewinnbringend sein, aber birgt auch Risiken. Wir denken, dass es wichtig ist, dass Ihnen die mit Anlagen verbundenen Risiken bewusst sind. Bei Aktien ist zum Beispiel das Kursrisiko ein wichtiger Faktor. Die Aktie, die Sie heute kaufen, kann morgen wertlos sein. Zusätzlich zum Wechselkursrisiko besteht immer die Möglichkeit, dass ein Unternehmen in Konkurs geht. Bevor Sie anfangen anzulegen, gibt es eine Reihe von wichtigen Faktoren, die Sie beachten sollten. Dies hilft Ihnen zu bestimmen, wie viel Risiko Sie bereit sind einzugehen und welche Produkte am besten zu Ihnen passen. Es ist auch nicht ratsam, Geld anzulegen, das Sie möglicherweise kurzfristig benötigen, oder Positionen einzunehmen, die zu finanziellen Schwierigkeiten führen könnten. Sie wissen nicht, in was Sie anlegen sollen? Dieses Video aus unserer Investor’s Academy kann Ihnen beim Einstieg behilflich sein.

Unsere Tipps für das Anlegen in Aktien

  • Kaufen Sie nicht einfach gedankenlos eine oder mehrere Aktien. Verteilen Sie Ihre Risiken, indem Sie in verschiedene Arten von Unternehmen und Sektoren anlegen.
  • Legen Sie kein Geld an, das sie möglicherweise kurzfristig benötigen. Denken Sie langfristig, wenn Sie Aktien kaufen.
  • Wählen Sie die Unternehmen, von denen Sie Aktien kaufen wollen, bewusst aus. Recherchieren Sie und lernen Sie das Unternehmen und den Markt, auf dem es tätig ist, kennen.

Wussten Sie schon?

Die erste Aktie der Welt wurde in den Niederlanden von der Niederländischen Ostindien-Kompanie ausgegeben. Mit ihrer ersten Emission im Jahr 1606 wurden mehr als 6 Millionen Gulden erreicht, was damals eine gewaltige Summe war.

Die Informationen in diesem Artikel sind nicht zu Beratungszwecken verfasst worden, und es ist auch nicht die Absicht, irgendwelche Anlagen zu empfehlen. Investieren ist mit Risiken verbunden. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir raten Ihnen, nur in Finanzprodukte zu investieren, die Sie kennen und mit denen Sie Erfahrungen haben.

backtotop

Note: Investieren beinhaltet Risiken. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir empfehlen Ihnen nur in Finanzinstrumente zu investieren, die zu Ihrem Wissen und zu Ihrer Erfahrung passen.

Note:
Investieren beinhaltet Risiken. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir empfehlen Ihnen nur in Finanzinstrumente zu investieren, die zu Ihrem Wissen und zu Ihrer Erfahrung passen.