Bild des Wall Street-Schildes mit einem Weihnachtsbaum im Hintergrund.

Kommt es bald zur Weihnachtsrally?

Nach einem turbulenten Jahr an den Aktienmärkten hoffen die meisten Anleger vermutlich, dass es zu einer Rallye zum Jahresende kommt. Die Geschichte zeigt, dass es dazu kommen könnte, basierend auf dem sogenannten Weihnachtsrally-Phänomen. Was ist also eine Weihnachtsrally und können wir dieses Jahr eine erwarten?

Was ist eine Weihnachtsrally?

Die Weihnachtsrally ist eine historisch starke Periode für Aktien am Ende des Jahres. Dies geschieht in der Regel in den letzten fünf Handelstagen des Jahres und den ersten beiden des neuen Jahres.

Der Begriff wurde 1972 von Yale Hirsh im "Stock Trader's Almanac" geprägt. Er bemerkte, dass der S&P 500 während des siebentägigen Zeitraums von 1950-1971 im Durchschnitt um 1,5 % zulegte. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Muster fortgesetzt. Seit 1945 hat der Markt an diesen Tagen in über 75 % der Fälle zugelegt.

Wenn wir die letzten fünf Jahre näher betrachten, verzeichneten der S&P 500, der Dow und der Nasdaq Composite in der Zeit der Weihnachtsrally allesamt Kursgewinne, mit Ausnahme des Nasdaq Composite in den letzten beiden Jahren.

Jahr S&P 500 Dow Jones Nasdaq Composite
2018-19 1,3% 1,1% 2,1%
2019-20 0,3% 0,3% 0,8%
2020-21 1,0% 0,9% 0,4%
2021-22 1,4% 2,4% -0,2%
2022-23 0,8% 0,7% -0,2%

Hirsh betrachtet die Weihnachtsrally nicht nur als ein häufiges Ereignis, sondern auch als einen Indikator für die Entwicklung des Marktes im kommenden Jahr. Er ist berühmt für seinen Ausspruch: "Wenn der Weihnachtsmann nicht kommt, kommen die Bären zur Broad und Wall", womit er sich auf den Standort der New York Stock Exchange (NYSE) an der Wall Street bezieht. Was er damit meint ist, dass in Jahren, in denen es keine Weihnachtsrally gibt, es wahrscheinlicher ist, dass das folgende Jahr nicht positiv für den Markt sein wird und umgekehrt.

In einigen Jahren, wie 2008 und 2018, haben die Weihnachtsrallys erfolgreich Bullenmärkte für das kommende Jahr vorhergesagt. In anderen Jahren, wie zum Beispiel 2021, war dies jedoch nicht der Fall. Es gibt keine eindeutigen Beweise für einen Zusammenhang zwischen der Weihnachtsrally und der Marktentwicklung, der über den Zufall hinausgeht, wenn sich die beiden Ereignisse decken.

Was verursacht eine Weihnachtsrally?

Es gibt nicht den einen Grund für eine Weihnachtsrally, aber dies sind einige Theorien:

  • Anleger kaufen oft Aktien vor der erwarteten Januarrally, auch bekannt als der Januareffekt.
  • Die Weihnachtsstimmung macht Menschen optimistischer zu dieser Jahreszeit.
  • Jahresendboni und geschenktes Geld zu Weihnachten erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen in den Aktienmarkt anlegen.
  • Während dieser Zeit sind institutionelle Anleger im Urlaub, wodurch Privatanleger mehr Einfluss haben. Privatanleger sind meistens eher "bullish".
  • Das Steuerjahr endet am 31. Dezember, wodurch einige Menschen noch schnell Transaktionen abschließen möchten.

Was ist das Januar-Barometer?

Zusätzlich zu einer Weihnachtsrally sehen sich einige Anleger das Januar-Barometer an, um Vorhersagen über die Marktentwicklung für den Rest des Jahres zu treffen. Wie der Name schon sagt, analysiert es die Entwicklung des Aktienmarktes - insbesondere des S&P 500 Index - während des Monats Januar.

Dieses Barometer funktioniert nach einem einfachen Prinzip: "Wie der Januar läuft, so läuft das Jahr". Das heißt, wenn der Aktienmarkt im Januar positive Renditen erzielt, ist davon auszugehen, dass er sich auch für den Rest des Jahres gut entwickelt. Umgekehrt könnten negative Renditen im Januar ein Hinweis auf ein schwieriges Jahr sein.

Obwohl das Januar-Barometer bei Anlegern und Analysten an Beliebtheit gewonnen hat, ist es wichtig, seine Grenzen zu kennen. Korrelation bedeutet nicht gleich Kausalität. Externe Faktoren wie geopolitische Ereignisse oder wirtschaftliche Indikatoren können die Markttrends unabhängig von diesem Barometer beeinflussen.

Handeln während der Weihnachtsrally

Hier sind einige Tipps, die Sie bei Transaktionen während der Weihnachtsrally beachten sollten:

  1. Recherchieren Sie: Es ist wichtig, Sektoren oder Aktien zu identifizieren, die in der Vergangenheit während dieser Zeit gut abgeschnitten haben. Halten Sie Ausschau nach Unternehmen mit starken Fundamentaldaten und positiven Wachstumsaussichten.
  2. Erstellen Sie eine Beobachtungsliste: Es kann hilfreich sein, eine Liste potenzieller Aktien zu erstellen, die Sie während der Rallye genau beobachten möchten. Behalten Sie die Kursbewegungen und alle relevanten Nachrichten oder Ereignisse, die sich auf die Performance auswirken könnten, im Auge.
  3. Legen Sie klare Einstiegs- und Ausstiegspunkte fest: Legen Sie Ihr Gewinnziel und Ihre Stop-Loss-Marken fest, bevor Sie eine Transaktion eingehen. Dies wird Ihnen helfen, diszipliniert zu bleiben und impulsive Entscheidungen auf der Grundlage kurzfristiger Marktschwankungen zu vermeiden.
  4. Diversifizieren Sie Ihr Portfolio: Die Streuung Ihrer Anlagen auf verschiedene Sektoren oder Anlageklassen kann Ihnen helfen, das Risiko zu verringern. Die Diversifizierung kann auch dazu beitragen, Ihr Portfolio zu schützen, falls die Weihnachtsrally nicht wie erwartet eintritt.

Werden wir dieses Jahr eine Weihnachtsrally erleben?

Die Weihnachtsrally hat den S&P 500 seit 1969 um durchschnittlich 1,3 % steigen lassen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass wir in diesem Jahr Gewinne sehen werden. Da wir uns dem Ende des Jahres 2023 nähern, könnte eine Weihnachtsrally aus mehreren Gründen gefährdet sein. Eine Reihe von Faktoren beeinflusst derzeit die Stimmung an den Märkten, wie die anhaltende Erholung von der Pandemie, Inflationssorgen und geopolitische Faktoren.

  • Inflation: Obwohl die Inflation in den USA seit letztem Jahr von 9,1 % auf 3,7 % gesunken ist, liegt sie weiterhin über dem Zielwert der Federal Reserve von 2 %. Anhaltend hohe Inflationsraten könnten zu weiteren Zinserhöhungen führen, die die Marktstimmung belasten könnten.
  • Ein starker Dollar: Der USD ist im Moment stark, was sich im Allgemeinen negativ auf US-Aktien, Rohstoffe und die meisten Währungspaare auswirkt.
  • Verlangsamung in China: In diesem Monat ist der Hang Seng Index bisher gefallen und der chinesische Yuan hat gegenüber dem US-Dollar ein 16-Jahres-Tief erreicht. Ein schwacher Yuan verteuert Importe und trägt zum Inflationsdruck bei.
  • Geopolitisches Risiko: Spannungen und Kriege auf der ganzen Welt, wie der Krieg in der Ukraine, könnten die Unsicherheit und Volatilität an den Märkten erhöhen.
  • Ölpreise: Die Ölpreise liegen derzeit über 90 Dollar pro Barrel. In der Vergangenheit haben hohe Ölpreise die Wirtschaft vor Herausforderungen gestellt, indem sie die Inflation angeheizt und die Inputkosten für Unternehmen erhöht haben.

Dieses Jahr beginnt die Weihnachtsrally am Freitag, den 22. Dezember, und dauert bis Mittwoch, den 3. Januar. Wir werden abwarten müssen, ob der Weihnachtsmann dieses Jahr in die Stadt kommt!

Wichtigste Erkenntnisse

  • Die Weihnachtsrally ist eine historisch gesehen starke Periode für Aktien am Ende des Jahres. Sie findet in der Regel in den letzten fünf Handelstagen des Jahres und den ersten beiden des neuen Jahres statt.
  • Mehrere Faktoren können die Möglichkeit einer Weihnachtsrally beeinflussen, wie z. B. die Inflation und geopolitische Ereignisse, und es gibt keine Garantie, dass sie jedes Jahr stattfindet.
  • Wenn Sie in dieser Zeit anlegen wollen, kann es hilfreich sein, sich zu informieren, Ihr Portfolio zu diversifizieren, sich auf die langfristigen Ziele Ihrer Anlage zu konzentrieren und sich über die Markttrends auf dem Laufenden zu halten.

Mit DEGIRO anlegen

Wir möchten das Anlegen für alle zugänglich machen, indem wir unsere Finanzdienstleistungen zu unglaublich niedrigen Gebühren anbieten. Auf unserer Gebührenseite gibt es mehr Details.

Dein Depotrisiko kann durch Diversifizierung beeinflusst werden: das Streuen über verschiedene Typen, Regionen und Sektoren. Deshalb können wir Zugang zu einem Universum an Anlagemöglichkeiten bieten. Auf unserer Börsenseite gibt es eine Übersicht mit allen Produkten und Handelsplätzen, die wir anbieten.

Depotkonto eröffnen

Die Informationen in diesem Artikel sind nicht für Beratungszwecke gedacht und haben auch nicht die Absicht, Anlagen zu empfehlen. Bitte beachten Sie, dass sich die Fakten seit dem Verfassen des Artikels geändert haben können. Das Investieren ist mit Risiken verbunden (z. B. Preisvolatilität, Währungs- oder Liquiditätsrisiko). Sie können Ihre angelegten Gelder verlieren. Wir raten Ihnen, nur in Finanzprodukte anzulegen, die Ihren Kenntnissen und Erfahrungen entsprechen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die Märkte sind volatil und können aufgrund wirtschaftlicher, politischer, regulatorischer oder anderer Entwicklungen erheblich schwanken.

Quellen: Reuters, Motley Fool, Seeking Alpha, Corporate Finance Institute, Bloomberg, Wall Street Journal

Zurück
backtotop

Beginne hier mit dem Anlegen

Eröffne kostenlos ein Depotkonto und schließe dich mehr als 2,5 Millionen Anlegern auf unserer nutzerfreundlichen Plattform an.

Anmerkung:
Anlegen birgt Verlustrisiken. Du kannst (einen Teil) deine(r) investierte(n) Mittel verlieren. Wir empfehlen, nur in Finanzprodukte anzulegen, die zu deinem Wissensstand und deiner Erfahrung passen. Dies ist keine Anlageberatung.

Anlegen birgt Verlustrisiken.

icon_close

Wir möchten es Menschen ermöglichen, die besten Anleger zu werden, die sie sein können. Auf unserer nutzerfreundlichen Plattform bieten wir eine Vielzahl an Möglichkeiten und machen das Anlegen für alle zugänglich: sowohl für Anfänger als auch Experten. Sie erhalten Zugang zu einer großen Produktauswahl an mehr als 50 Handelsplätzen, sodass Sie die Freiheit haben, so anzulegen, wie Sie möchten. Außerdem erhalten Sie ein großartiges Preis-Leistungsverhältnis ohne Kompromisse bei der Qualität, Sicherheit oder Palette an Finanzprodukten zu machen: Wir bieten unglaublich niedrige Gebühren. Ihre Bedürfnisse zu priorisieren hat uns geholfen, einer der führenden Onlinebroker in Europa zu werden. Unsere 2,5+ Millionen Kunden und 100+ internationale Auszeichnungen sind ein Beweis für unseren Erfolg.

flatexDEGIRO Bank Dutch Branch, eine ausländische Niederlassung der flatexDEGIRO Bank AG | Amstelplein 1, 1096HA Amsterdam | Telefon: +49 (0)69 96 755 001 | E-Mail: kundenservice@degiro.de | flatexDEGIRO Bank Dutch Branch ist bei der niederländischen Handelskammer unter der Nummer 82510245 registriert. | Die flatexDEGIRO Bank Dutch Branch, die unter dem Namen DEGIRO firmiert, ist die niederländische Niederlassung der flatexDEGIRO Bank AG. Die flatexDEGIRO Bank AG wird primär von der deutschen Finanzaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. In den Niederlanden ist die flatexDEGIRO Bank Dutch Branch bei der DNB registriert und wird von AFM und DNB beaufsichtigt. | Die flatexDEGIRO Bank AG ist eine zugelassene deutsche Bank, die von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde beaufsichtigt wird und bei der deutschen Handelskammer unter der Nummer HRB 105687 registriert ist.