Home Gebühren

Gebühren

Alle Gebühren, die DEGIRO berechnet, finden Sie in unserem Preisverzeichnis und unserem Preisverzeichnis Custody.

Nein, es gibt keine Gebühren zur Registrierung oder Einrichtung eines Depots.

Nein, es gibt weder eine Mindesteinlage noch eine laufende Depotgebühr oder eine minimale Anzahl an Trades.

Nein, es gibt keine Wartungs-, Service- oder Depotführungsgebühren.

Eine Jahres- oder Kontoführungsgebühr gibt es bei DEGIRO nicht. Alle möglichen Kosten sind transparent in unserem Preisverzeichnis aufgelistet. Kosten entstehen fast ausschließlich im Wertpapierhandel, es sei denn, es wird eine Zusatzdienstleistung in Anspruch genommen. So erheben wir zum Beispiel eine Gebühr, wenn Sie an einem ausländischen Börsenplatz handeln bzw. dort eine Position halten. Hier entsteht ein jährlicher Aufwand in Höhe von 2,50 EUR pro Handelsplatz.

Die Transaktionsgebühr ist die Kommissionsgebühr, um über DEGIRO zu handeln.

Die meisten Trading-Gebühren sind aufgeteilt in eine Pauschale plus eine variable Gebühr, die vom Wert des Ordervolumens oder der Anzahl an Wertpapieren abhängt. Die Gebühr wird in diesen beiden Teilen von Ihrem Konto abgeführt.

DEGIRO berechnet Kosten für die „Einrichtung von Handelsmodalitäten“. Um die große Anzahl an Börsen in Europa, Asien und Nordamerika anzubieten und technischen Support zu geben, fragen wir für die Benutzung dieser Börsen um einen kleinen Beitrag. DEGIRO benutzt eine „pay-per use“- Regel in seinem Preisverzeichnis. Dadurch bezahlen Sie nur wenn Sie von dieser Dienstleistung Gebrauch machen.

Die Gebühr ist 0,25% des Kontoguthabens (der höchste Wert des Kalenderjahres) bzw. maximal 2,50 € pro Jahr und pro Börse (mit Ausnahme von XETRA, Frankfurt und EUREX). Die Kosten werden berechnet, wenn Sie innerhalb eines Kalenderjahres mindestens eine Transaktion durchführen oder die Position an einer Fremdbörse halten.

Beispiel: Ihr gesamtes Portfolio hat einen Wert von 5.000 € und Sie haben Transaktionen auf den Börsen XETRA, Euronext Amsterdam und NASDAQ durchgeführt. Zusätzlichen halten Sie eine offene Position auf der New York Stock Exchange:

    • XETRA 0,00 € (Position & Transaktion Heimatmarkt)
    • Euronext Amsterdam 2,50 € (Transaktion)
    • NASDAQ 2,50 € (Transaktion)
    • NYSE 2,50 € (Position)

Die Kosten für die „Einrichtung von Handelsmodalitäten“ in diesem Jahr sind einmalig: 3 x 2,50 € = 7,50 €

Bei DEGIRO können Sie sich Geld zu außerordentlich günstigen Konditionen im Rahmen einer Zuteilung leihen. Die Kosten für die zugeteilten Beträge finden Sie nachfolgend aufgelistet:

 

DEBIT-Sätze

Zinssatz

Debit Satz (EUR)

EONIA (minimal 0) + 1,25 %

Debit Satz (USD)

USD LIBOR (minimal 0) + 1,25 %

Debit Satz (GBP)

LIBOR (minimal 0) + 1,25 %

Debit Satz (SEK)

STIBOR (minimal 0) + 1,55 %

Debit Satz (DKK)

DKK Tomorrow/Next (minimal 0) + 1,75 %

Debit Satz (NOK)

NOWA (minimal 0) + 1,50 %

Debit Satz (HUF)

BUBOR (minimal 0) + 2,50 %

 

Sie haben jeden Monat die Möglichkeit, einen bestimmten Betrag im Rahmen der Zuteilung zu beantragen. Ausschlaggebend ist die letzte von Ihnen gestellte Anfrage, welche ab dem 1. des jeweiligen Folgemonats in Kraft tritt. Diese Anfrage wird automatisch erneuert und in den jeweils neuen Monat übernommen, es sei denn Sie ändern oder stornieren die Zuteilung. 

Der große Vorteil der Zuteilung liegt darin, dass Sie einen Wertpapierkredit zu besonders günstigen Konditionen nutzen können. Bitte berücksichtigen Sie, dass die reduzierten Zinssätze für die gesamte angefragte Summe berechnet werden, auch dann, wenn Sie die Zuteilung nur teilweise nutzen. Der von Ihnen angefragte Betrag wird immer gewährt, dennoch ist der Wertpapierkredit (=Debit Geld) immer in Verbindung mit Ihrem Finanzrahmen zu betrachten. Sie können maximal die Summe investieren, die Ihr Finanzrahmen zulässt.

Auch ohne eine Anfrage ist es möglich einen Wertpapierkredit zu nutzen. Nicht angefragte Mittel können zum regulären Zinssatz von 4,00 % p.a. in Anspruch genommen werden. Zinskosten werden monatlich abgezogen.

Eine Erläuterung dazu, wies Sie eine Zuteilung vornehmen können, finden Sie hier.

Währungswechsel (Einbuchung) und Währungswechsel (Ausbuchung) zeigen an, dass es in Ihrem Konto zu einem Währungswechsel gekommen ist. Dies kann zum Beispiel bei einem Kauf einer Aktie in USD oder der Konvertierung einer in Fremdwährung erhaltenen Dividende auftreten.

Jedem Währungswechsel (Einbuchung) steht ein Währungswechsel (Ausbuchung) in einer anderen Währung gegenüber, wobei die zusammengehörigen Buchungen jeweils durch die laufende Nummer zugeordnet werden können. Die angezeigte Währung wählen Sie im Reiter Konto links oben aus.